So einfach funktioniert gluconet®:

eins

Sie erhalten von Ihrem Arzt einen gluconet®-Pass, der eine kurze Anleitung sowie Ihre persönliche gluconet®-ID enthält – das ist eine Kennziffer, mit welcher die Daten bei Ihrem Arzt zugeordnet werden können.

Beispiel gluconet® – Pass

zwei

Datenübertragungssoftware herunterladen
Laden Sie von www.gluconet.org/de/download/ die kostenlose Software zur Datenübertragung herunter. Es werden ansonsten keine weiteren Daten abgefragt und es ist auch keine Registrierung erforderlich.

drei

Mit wenigen Klicks können Sie die Werte aus allen gängigen Blutzuckermessgeräten, aus Blutdruckmessgeräten sowie aus Insulinpumpen in den Computer einlesen und dann automatisch an den Arzt übertragen. Sie müssen weder eine eMail-Adresse noch sonstige persönliche Daten eingeben.

vier

Für den Arzt ist der Datenempfang genauso einfach: per Klick werden bereitstehende Daten automatisch abgeholt und dann – lokal, also auf dem PC des Arztes- den Patienten wieder zugeordnet.


  • Selbstverständlich werden die Daten trotzdem noch hochgradig verschlüsselt (AES256).
  • Das Ganze ist für Sie vollkommen kostenfrei – Sie benötigen lediglich das Datenübertragungskabel für Ihr Messgerät.
  • Nach Abschluss der Datenübertragung erhalten Sie ein PDF-Dokument, in dem Ihre Werte übersichtlich als Tagebuch aufbereitet sind. Dieses können Sie dann ausdrucken und abspeichern.